Heuristiken – Nicht am Bekannten festhalten

Das Gehirn kann gleichzeitig nur wenige Informationen verarbeiten, und wenn es um eine Entscheidungsfindung geht, tendiert es zu Vereinfachungen, um schnell eine Entscheidung treffen zu können. Leider sind diese Entscheidungen oftmals irrational und nicht richtig. In der Finanzwissenschaft wird dieses Verhalten Heuristiken genannt.

Die meisten Trader handeln meist nur mit bekannten Basiswerten, wie zum Beispiel dem DAX (Deutscher Aktienindex). Es gibt kaum einen Tag, an dem die drei Buchstaben nicht in den Medien auftauchen. Andere Indizes werden erst gar nicht in Betracht gezogen. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrads fühlen sich Trader häufig auf der sicheren Seite, schließlich kennt man ja den DAX. Doch nur weil ein Basiswert bekannt ist, muss er nicht auch automatisch gut zu handeln sein. So gibt es zahlreiche Basiswerte, die sehr viel renditestärker sind.

Aufgrund dessen, dass Informationen in der heutigen Zeit sehr schnell verfügbar sind, kann es zu verzerrten Wahrnehmungen kommen. Kaum taucht in den Nachrichten ein Finanzspezialist auf und erwähnt kurz, welcher Aktienkauf sich lohnen könnte, rennen alle Trader los, um ein „Stück vom Kuchen“ abzubekommen. Dieses Verhalten wird auch als „Daumenregelentscheidung“ bezeichnet. Da der Mensch Informationen nur beschränkt aufnehmen kann, sucht er unbewusst nach denjenigen Informationen, die seiner persönlichen Meinung entsprechen. Sollte sich demnach ein Basiswert im Verlust befinden, erhält der Trader automatisch den Impuls, nach Informationen zu suchen, die ihm bestätigen, dass der Kurs wieder steigt. Infolge dessen kann beispielsweise das Internet zu einem Problem werden, da es hier zahlreiche Informationen gibt, die der Trader für sich positiv auslegen kann. Das führt dazu, dass die Option behalten wird, obwohl alles dafür spricht, sie zu verkaufen.

Ein weiteres Problem kann auftreten, wenn die Medien selbsterfüllende Prophezeiungen veröffentlichen, wie zum Beispiel die Schlagzeile: „Wird im Mai der nächste Crash kommen?“ Wird der Trader ständig auf dieses Thema aufmerksam gemacht, wird es automatisch ein gewisses Interesse erzeugen, was wiederum zu Fehlhandlungen führen kann.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: